BAUKING Azubi-Camp Fachhandel: Aus der Praxis für die Praxis

04.07.2016
54 Auszubildende geschult / Podiumsdiskussion „Mobiler Generalist“

 

 Hannover/Rendsburg, 4. Juli 2016. Die BAUKING AG, Hannover, hat erneut ein großes Event für seine Auszubildenden auf die Beine gestellt: Ende Juni veranstaltete das Unternehmen ein einwöchiges Azubi-Camp für den Fachhandelsnachwuchs. 54 angehende Groß- und Außenhandelskaufleute im zweiten Lehrjahr waren in der ACO Akademie in Rendsburg zusammengekommen. Sie durchliefen an fünf Tagen 15 Trainingsstationen und erwarben dabei durch eigenes Arbeiten mit verschiedenen Baustoffen viel praxisnahes Wissen. Weitere Highlights boten das Abendprogramm sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema „Mobiler Generalist“. 

 

Beim BAUKING Azubi-Camp lernten die Auszubildenden den Umgang mit vielen unterschiedlichen Produkten. In Workshops wurden Pflastersteine verlegt, Fliesen geklebt, Trockenwände errichtet und Lichtschächte eingebaut. Weitere Themen bildeten WDVS, Abdichtungen, Dachdecken, Mauerwerk und Bauelemente. Ein Impulsvortrag zum Thema Mehrwertstrategie rundete die Schulung ab. 

Möglich war dieses vielfältige Programm dank zahlreicher BAUKING-Industriepartner. Neben Gastgeber ACO unterstützten auch die Hersteller Knauf Gips KG, SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG, Saint-Gobain Rigips GmbH, Wienerberger AG, Sopro Bauchemie GmbH, 

Dachziegelwerke Nelskamp GmbH, VELUX Deutschland GmbH, redstone GmbH, quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG sowie Hörmann KG Verkaufsgesellschaft die Veranstaltung. Erstmalig präsentierten sich zudem die Firmen fischer Deutschland GmbH, DEWALT Deutschland und Schiedel GmbH & Co. KG Schornsteinsysteme. 

 

„Eine super Woche“ 

 

„Wir haben das Azubi-Camp Fachhandel in diesem Jahr bereits zum dritten Mal durchgeführt und es ist wieder hervorragend angekommen – sowohl bei den Auszubildenden, als auch bei den Industriepartnern“, zieht Marc-Oliver Windbacher, Personaldirektor der BAUKING, eine positive Bilanz. Ausbildungsbeauftragte Angelika Netten ergänzt: „Die Teilnehmer waren mit viel Engagement dabei und rundum begeistert.“ Das bestätigen auch die Azubis: „Die Workshops haben viel Spaß gemacht und man hat einiges gelernt“, „Ich finde es toll, dass ich einmal selbst mit den Produkten arbeiten konnte, dann kann ich sie dem Kunden besser verkaufen“, „Das war eine super Woche“, so einige Kommentare. 

Unvergessen bleiben werden den Teilnehmern sicherlich auch die Abendveranstaltungen. Segeln auf der Kieler Woche war dabei ebenso geboten wie ein festliches Galadinner mit über 100 Gästen, allen voran die BAUKING-Vorstandsmitglieder Andreas Strietzel und Michael Knüppel. „Wir wollen, dass unsere Auszubildenden spüren, wie wichtig sie für BAUKING sind“, erklären die beiden Manager unisono. 

 

Podiumsdiskussion „Mobiler Generalist“ 

 

Vertreter der Industriepartner, des Handels und des BDB waren auf Einladung der BAUKING bereits am Nachmittag zu einer Podiumsdiskussion unter dem Thema „Mobiler Generalist“ angereist. Hintergrund: BAUKING nimmt diese schwer zu fassende Kundengruppe aktuell verstärkt in den Fokus. Dazu startet das Unternehmen als Pilotgesellschafter ein neues Vertriebskonzept, das in Zusammenarbeit mit der hagebau entwickelt wurde. „Der werkstattlose Handwerker ist eine Zielgruppe, die für die Zukunft des Baustoffhandels eine große Bedeutung hat“, bringt Knüppel das Ergebnis der Diskussion auf den Punkt, die live im Internet verfolgt werden konnte. 

 

Wer den Termin verpasst hat, kann das Video über den BAUKING-YouTube-Kanal abrufen. Dort sind auch Impressionen vom Azubi-Camp Fachhandel 2016 zu finden.