BAUFACH. Voll informiert sein - immer auf den Punkt

Gute und vielseitige Informationen für unsere Kunden sind uns bei der BAUKING sehr wichtig. Und zwar in der ganzen Vielzahl an Themen, die Ihnen helfen, sich im Bereich Baustofffachhandel und Bauhandwerk zurecht zu finden.

Alles über neue Produkte und aktuelle Trends können Sie vier Mal pro Jahr in der BAUFACH lesen. Wir vermitteln dabei fundiertes Profi-Wissen, das natürlich auch den Hobby-Handwerkern, den "Selbermachern" durchaus zu Gute kommt. Eine besondere, exklusive Leistung der BAUKING, die für unsere Kunden stets kostenlos zu erhalten ist. Die jeweils aktuellen Ausgaben finden Sie hier zum Lesen und Herunterladen als PDF. Und wenn Sie mal eine Ausgabe der BAUFACH verpasst haben, finden Sie auch die hier archiviert. Damit Ihnen nichts an Informationen entgeht. Und jetzt viel Spaß beim Lesen!

BAUFACH 4/16 - Baurückblick 2016

teaser_baufach_0416_service_180px.jpg
In unserer vierten und letzten Ausgabe der BAUFACH in 2016 möchten wir mit Ihnen die Bauwirtschaft des aktuellen Jahres reflektieren und einen kurzen Blick in das Jahr 2017 wagen.

BAUFACH 3/16 - Die Baubranche im digitalen Wandel

baufach_0316_180x.jpg

Die Digitalisierung hält Einzug in alle Branchen und scheint eine unausweichliche Entwicklung für zukunftsorientierte Unternehmen zu sein. Die Baubrachen, die sich traditionell neuen Themen etwas zögerlich stellt, muss sich vor dem Hintergrund einer digitalen Vernetzung neuen Herausforderungen stellen.

BAUFACH 2/16 - Nachwuchsmangel Baubranche.

Seit einigen Monaten beschäftigen sich Politik, Wirtschaft und die Medien intensiv mit dem Thema Einwanderung und den Risiken und Chancen für unser Land. Hierbei ging es zunächst um Möglichkeiten der Unterbringung und der Versorgung der Menschenmassen. Doch welche Möglichkeiten haben wir die neu gewonnenen Einwohner als Arbeitskräfte zu integrieren? Wie schnell können wir Flüchtlinge in unser Arbeitssystem aufnehmen und wie bauen wir sprachliche Barrieren schleunigst ab?

BAUFACH 1/16 - Energiesparverordnung 2016

Die Europäische Union strebt bis zum Jahr 2021 für alle Neubauten den sogenannten „Niedrigst-Energie-Standard“ an. Die aktuelle Verschärfung der Energieeinsparverordnung EnEV zu Anfang 2016 ist ein weiterer Schritt der deutschen Bundesregierung in Richtung des klimaneutralen Gebäudes und für uns ein Grund, sich mit diesem Thema in unserer ersten BAUFACH Ausgabe 2016 detailliert zu beschäftigen.

BAUFACH 4/15 - Sanierungsmarkt Deutschland

Das Jahr 2015 geht zur Neige. Zeit für uns, einen Rückblick zu wagen und zu schauen, wie sich der Sanierungsmarkt entwickelt hat und welche positiven aber auch negativen Aspekte uns in diesem Jahr berührt haben und mit Blick auf 2016 begleiten werden.

BAUFACH 3/15 - Akuter Fachkräftemangel

Neben den starken konjunkturellen Schwankungen und den damit verbundenen betriebswirtschaftlichen Unsicherheiten, die unsere Branche über die Jahre regelmäßig, nicht selten auch witterungsbedingt, beschäftigen, ist das Thema Personal und deren Rekrutierung mittlerweile eine fokussierte Aufgabe in Bauunternehmen, dem Handwerk, der Bauindustrieund auch im Handel.

BAUFACH 2/15 - Zukunft Wohnungsbau.

Im fünften Jahr in Folge stiegen auch 2014 die Wohnungsbaugenehmigungen an. Der Mehrfamilienhausbau zeigt sich zum wiederholten Mal als Treiber dieser Entwicklung und insbesondere die städtischen Gebiete zeichnen sich weiterhin durch ein überproportionales Wachstums aus. Der Trend in die Stadt ist ungebrochen und wird in den nächsten Jahrzehnten zu einer anhaltenden Binnenwanderung führen. Mehr zu diesem Thema und viele weitere Informationen zum Wohnungsbau finden Sie in unserem TOP-Thema dieser BAUFACH-Ausgabe.

BAUFACH 1/15 - BAU 2015

Können Sie sich noch an den Winter 2012/2013 erinnern? Mitte Januar, pünktlich zur BAU 2013, veränderte eine Kaltfront schlagartig das Wetter. Bis Mitte April hielt der Winter mit teils eisigen Temperaturen in Deutschland an.

BAUFACH 4/14 - Chance Ausbildung - Mehr Azubis gegen den Fachkräftemangel

Wir befinden uns mittlerweile im vierten und somit letzten Quartal des laufenden Jahres und möchten die vierte Ausgabe unserer BAUFACH nutzen, um uns mit der Personalsituation der Zukunft zu beschäftigen. Der Fachkräftemangel ist bereits in einigen Branchen angekommen und die Baubranche bekommt auch die ersten Engpässe im Fachkräftesektor zu spüren. Welche Bedeutung und Auswirkungen dieses Problem für unsere Branche haben wird und warum die Ausbildung junger Menschen wichtiger denn je ist, wollen wir in unserem TOP-Thema aufgreifen und mit einigen Kennzahlen näher belegen.

BAUFACH 3/14 - Schimmel vermeiden - Tipps rund ums richtige Lüften und Heizen

Die Tage werden wieder deutlich kürzer und die Temperaturen schwächen sich, insbesondere in den Nächten, deutlich ab. Damit steigt in vielen deutschen Haushalten das Schimmelpilzrisiko und somit auch die Gesundheitsgefährdung in den eigenen vier Wänden. Die Veränderungen der Gebäudehülle durch die Anpassungen an die stetig steigenden Anforderungen der EnEV und ein damit verbundenes Heizungs- und Lüftungsverhalten sind, neben Ausführungsmängeln, die häufigsten Ursachen für die Schimmelpilzbildung in Wohnräumen. Wie Sie Ihren Kunden und Mietern diesen Sachverhalt nochmals näher bringen können und welche Erkenntnisse die aktuellen Heinze-Studien „Gesund Wohnen“ aufzeigen, präsentieren wir Ihnen als Top-Thema der dritten BAUFACH diesen Jahres.

BAUFACH 2/14 - Recht und Ordnung - Verordnungen und Fördermittel 2014

Die ersten vier Monate des Jahres 2014 zeigten sich von ihrer besten Seite und führten zu einer ungebremsten, für die Jahreszeit doch eher ungewohnten Bautätigkeit. Ein Blick auf die Prognose des Bruttoinlandproduktes für das aktuelle Geschäftsjahr, welches für Deutschland mit + 1,7 % beziffert wird und somit gegenüber dem Euro-Raum mit + 0,9 % einen deutlichen Vorsprung aufweist, lässt auf ein Anhalten der positiven Konjunktur hoffen und auch die Baugenehmigungszahlen, insbesondere im Mehrfamilienhaus, deuten dieses an. Mit der Novellierung der Energieverordnung zum 01.05.2014 hat die Bundesregierung einen weiteren Schritt in Richtung des klimaneutralen Bestandes, der bis 2050 erreicht werden soll, gemacht. Welche Anforderungen Sie damit verbunden erwarten, haben wir für Sie in unserem TOP-Thema auf den Seiten 6-9 dieser Ausgabe zusammengefasst.

BAUFACH 1/14 - Social Media - Soziale Medien in der Baubranche

Trotz eines anfänglich schwierigen Jahres 2013 konnte das Baugewerbe im letzten Jahr mit einem positiven Ergebnis abschließen und die Vorjahreszahlen im Bauhauptgewerbe mit einem Gesamtumsatz von 95,3 Mrd. um 2,5 % überschreiten. Der Entwicklungstreiber war der Wohnungsbau, der insbesondere im Mehrfamilienhausbau eine überdurchschnittlich gute Performance in 2013 gezeigt hat.

BAUFACH 4/13 - Altbausanierung - Energetische Sanierung wird immer beliebter

Die Auftragslage im Wohnungsbau liegt auf Grund der guten Entwicklungen im Mai und Juni kumuliert per Ende Juni 2013 mit 4,2 % im Plus zum Vorjahr und verzeichnet insbesondere im Mehrfamilienhausbau ein starkes Wachstum. Die Genehmigungen im Mehrfamilienhausbau stiegen in den ersten sechs Monaten auf 52.400 Wohnungen (+ 9.350 Whg. zum Vorjahr).

BAUFACH 3/13 - Gebäudesicherheit - Richtiges Management minimiert die Risiken

Das Thema Gebäudesicherheit und der Schutz vor äußeren Einflüssen spielt spätestens seit der aktuellen Flutkatastrophe im Juni 2013 wieder eine zunehmende Rolle und sollte, trotz aller Bestrebungen in Richtung der Energieeinsparung und der Energiewende, eine wichtige Rolle in der Planung und Nutzung von Gebäuden einnehmen.

BAUFACH 2/13 - Wohnungsbau - Bedarf steigt in Ballungszentren

Der Winter hat die Baubranche im ersten Quartal dieses Jahres stark behindert und einigen Gewerken stark zugesetzt. Dennoch ist die Stimmung positiv und das Handwerk schaut den weiteren Monaten in 2013 optimistisch entgegen. Der Wohnungsbau, unser TOP-Thema in dieser BAUFACH-Ausgabe, zeigt sich, dank guter Baugenehmigungszahlen aus 2012, ebenfalls gerüstet für ein erfolgreiches Geschäftsjahr.

BAUFACH 1/13 - BAU 2013 - Ein Rückblick

Im zweijährigen Rhythmus findet, in den ungeraden Kalenderjahren, also auch 2013, die Leitmesse der Baubranche, die BAU in München statt. Im Vordergrund der internationalen Veranstaltung, stehen die Neuigkeiten und Innovationen der produzierenden Unternehmen sowie das Netzwerken unter den Besuchern und Ausstellern.